ERP-Blog

ANWENDERKONFERENZ INDUSTRIE 4.0: LIVE-DEMOS UND PRAXISBERICHTE

Frühbucher können noch den ermäßigten Beitrag für die Anwenderkonferenz Industrie 4.0 am 29. Mai im Hilton Airport Hotel Frankfurt. In gebündelter Form werden auf dieser Entscheider-Konferenz praxisnahe Themen rund um das Internet der Dinge und die „Vierte Industrielle Revolution“ beleuchtet. Besonderen Einblick in die technischen und logistischen Zusammenhänge einer durchdigitalisierten Fertigungsumgebung können die Besucher der Anwenderkonferenz auch bei einer Live-Präsentation des Forschungs- und Anwendungszentrum Industrie 4.0 (AZI) erfahren. Anwenderkonferenz und AZI werden von Prof.

FÜNF PREISTRÄGER BEI "FABRIKSOFTWARE DES JAHRES"

Fünf Unternehmen wurden auf dem ersten Fabriksoftware-Kongress für hochgradig qualifizierte Softwarelösungen in der Fabrik ausgezeichnet: mit den Unternehmen Jungheinrich, CSB System, software4production, Contact Software und ZF Friedrichshafen waren sowohl reine Lösungsanbieter als auch Anwenderunternehmen unter den Preisträgern, so Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronau, Wissenschaftlicher Direktor des Forschungs- und Anwendungszentrums Industrie 4.0 an der Universität Potsdam und Vorsitzender der Jury.

Live-Ticker zum Wettbewerb „Fabriksoftware des Jahres“

16:30 Uhr: Prof. Dr.-Ing Norbert Gronau vom Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Prozesse und Systeme an der Universität Potsdam übernimmt die Übergbe der Auszeichnungen „Fabriksoftware des Jahres“.
16:35 Uhr: „Die drei Bestplatzierten liegen in der Gesamtwertung nahezu gleichauf“, betonte Gronau. Das beweist die große Leistungsdichte der Anbieter.
16:40 Uhr: In der Kategorie „Logistik“ wurde die Firma Jungheinrich ausgezeichnet.
16:45 Uhr: CSB System erhielt den Preis in der Kategorie „Komplettlösungen“.

Live-Ticker zum Fabriksoftware-Kongress (2. Teil)

14:00 Uhr: Wir begrüßen Sie zum Nachmittag des Fabriksoftware-Kongresses von GITO und CER. Schon mal vorab: um 16:30 Uhr werden hier die Preisträger im Wettbewerb „Fabriksoftware des Jahres“ genannt.
14:05 Uhr: Weiter gehts mit Nikolai D'Agostino von der CENIT AG. Er zeigt, wie cyberphysische Systeme und maschinelles Lernen für die automatisierte Montage in der Luftfahrtindustrie eingesetzt werden.
14:10 Uhr: Dabei präsentiert er Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt EITEC zusammen mit Airbus zur Montage von Rumpfschalen.

Live-Ticker vom Fabriksoftware-Kongress

9:30 Uhr: Herzlich willkommen zum Fabriksoftware-Kongress des GITO-Verlags in Frnkfurt. Wir berichten live vom Geschehen.
9.35 Uhr: Prof. Dr.-Ing. Norbert Gronu beginnt mit der Keynote zur neuen Rolle der Fabriksoftware.
9:40 Uhr: Die klassische vertikale Planungspyramide wird ersetzt durch eine horizontale, auf Gleichzeitigkeit ausgelegte Architektur.
9:40 Uhr: Dadurch werden Rückkopplungen zwischen den Instanzen möglich.
9:42 Uhr: Daten werden zeitnah und direkt verfügbar, aber noch werden die Rückkopplungen unzureichend verrbeitet.

FABRIKSOFTWARE-KONGRESS MIT PACKENDEN PRAXISBEISPIELEN

Wie man durch die Automatisierung der Produktion Wettbewerbsvorteile im globalen Business erzielen kann, diese Frage steht im Mittelpunkt des Fachkongresses Fabriksoftware 2018, zu der der GITO-Verlag zusammen mit dem Lehrstuhl für Wirtschaftsinformation, Prozesse und Systeme an der Universität Potsdam am 15. und 16. Februar im Frankfurter Sheraton Airport Hotel and Conference Center einlädt.

AUCH MASCHINEN UNTER DEN OPFERN...

Es hätte der größte anzunehmende Unfall der Informationswirtschaft sein können: das Anfang des Jahres bekannt gewordene Sicherheitsleck in Milliarden von Prozessoren von Intel, AMD und ARM stellt eine Bedrohung für unzählige Computer, Smartphones und Maschinen dar. Schon Mitte des vergangenen Jahres haben Wissenschaftler insgeheim über einen Fehler im Prozessoren-Design informiert, der eine ansonsten durchaus wünschenswerte Chip-Funktion betrifft.

NEUER WETTBEWERB: FABRIKSOFTWARE DES JAHRES

Zum ersten Mal wird 2018 die „Fabriksoftware des Jahres“ durch das Anwendungszentrum Industrie 4.0 am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, Prozesse und Systeme der Universität Potsdam ausgezeichnet. Die öffentlichen Präsentationen vor einer namhaften Jury aus Beratern, Wissenschaftlern und Medienvertretern findet im Rahmen des „Fabriksoftware-Kongress 2018“ statt, den das Anwendungszentrum Industrie 4.0 in Kooperation mit dem Berliner GITO-Verlag am 15. und 16 Februar im Frankfurter Sheraton Airport Hotel and Conference Center veranstaltet.

DIE VIER D DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Die Arbeitswelt im Unternehmen verändert sich – und damit auch die Ausrichtung der sie tragenden ERP-Lösungen. Das geschieht in vier Dimensionen. Denn je mehr Maschinen, Sensoren und Aktoren Zuge der fortschreitenden Digitalisierung der Geschäftsprozesse Daten senden und untereinander austauschen, desto mehr Wahrnehmbarkeit des realen Geschehens (Awareness) wird möglich. Das setzt nicht nur neue Maßstäbe für die Reaktionsfähigkeit von ERP-Systemen als Planungs- und Steuerungseben.

Pages